Analyse von Gruppen-Strukturen - Soziogramm Designer

Title
Direkt zum Seiteninhalt

Analyse von Gruppen-Strukturen

Informationen > Informationen zur Soziogramm-Technik


Die Soziogramm-Technik ist ein beliebtes Hilfsmittel zur Analyse von Gruppenstrukturen, die auf MORENO zurückgeht. Häufig sollen die Ergebnisse helfen, gruppendynamische Entwicklungen zu verstehen und zum Beispiel Cliquen-Bildungen zu bemerken.
Das Werkzeug dazu ist der Soziogramm Designer, den Sie als Freeware kostenlos erhalten können. Mehr dazu siehe hier!

Beziehungs-Strukturen erfasst man:
(A) durch Antworten auf sehr persönliche Fragen ("Soziogrammfragen"), die von den emotionalen Beziehungen der Gruppenmitglieder beeinflusst werden. Jede "soziographische Wahl" ist Ausdruck einer persönlichen Attraktion, die man durch Pfeile vom Wähler zum Gewählten darstellt.

Man kann aus diesen Daten Gruppen-Soziogramme erstellen und Aspekte der persönlichen Beziehungsstruktur sichtbar machen. Wer ist "Star", wer ist "Mauerblümchen", welche Untergruppen gibt es? Sind die Beziehungen konfliktträchtig oder besteht ein starker Zusammenhalt?
In Schulklassen kann das z.B. Hinweise auf Konflikt-Strukturen oder Cliquen geben. Die soziographische Methode kann hier sehr hilfreich sein. Ein praktisches Beispiel finden Sie hier!

(B) durch Auswertung von Beobachtungen und Fakten,
die auf Kontakte der Gruppenmitglieder schließen lassen. Wenn diese aufgrund freien Willens zustande kommen, lässt sich auf eine engere persönliche Beziehung schließen. Aber auch im Arbeitsumfeld lassen sich Kontakte auswerten.

In Kindergärten ist z.B. die Befragung - je nach Alter der Kinder - nur begrenzt möglich. Aber die Beobachtung, wer mit wem häufiger spielt, gibt durchaus Rückschlüsse auf die Beziehungsstruktur. Man kann auch aus diesen Daten Strukturdiagramme erstellen. Außenseiter z.B. können so schneller bemerkt werden. Das bietet Hinweise auf pädagogische Maßnahmen zur Integration der "Mauerblümchen".             
Zurück zum Seiteninhalt